Klasse C

Mindestalter: 21 Jahre

Einschlussklasse: Klasse C1

Vorbesitz: Klasse B

Befristet: 5 Jahre

Befristet bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres. Nach Vollendung des 45. Lebensjahres für 5 Jahre. Bescheinigung über eine ärztliche Untersuchung, Augenärztliches Zeugnis oder entsprechende ärztliche Bescheinigung. Erneute Feststellung der Eignung nach jeweils 5 Jahren. Wird die Verlängerung nicht durchgeführt, verliert der Führerscheininhaber das Recht, Fahrzeuge dieser Klasse zu führen. Gültigkeitsende siehe Rückseite des Kartenführerscheins.

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klasse AM, A1, A2, A – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und ausgebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Ausbildung:

Theorie:

Bei Vorbesitz von B auf C

  • Grundstoff: 6 Doppelstunden
  • Zusatzstoff: 10 Doppelstunden

Bei Vorbesitz von C1, D1 auf C

  • Grundstoff: 6 Doppelstunden
  • Zusatzstoff: 4 Doppelstunden

Bei Vorbesitz von D auf C

  • Grundstoff: 6 Doppelstunden
  • Zusatzstoff: 2 Doppelstunden

Praxis:

Grundausbildung nach der Fahrschüler-AusbO.

Unterweisung am Ausbildungsfahrzeug.

Bei Vorbesitz von B auf C:

  • Überlandfahrten: 5 Fahrstunden
  • Autobahnfahrten: 2 Fahrstunden
  • Beleuchtungsfahrten: 3 Fahrstunden

Bei Vorbesitz von C1 auf C:

  • Überlandfahrten: 3 Fahrstunden
  • Autobahnfahrten: 1 Fahrstunde
  • Beleuchtungsfahrten: 1 Fahrstunde

Gemeinsamer Ausbildungsgang C und CE:

  • Überlandfahrten: 8 Fahrstunden (Solo: 3 Fahrstunden, Zug: 5 Fahrstunden)
  • Autobahnfahrten: 3 Fahrstunden (Solo: 1 Fahrstunden, Zug: 2 Fahrstunden)
  • Beleuchtungsfahrten: 3 Fahrstunden (Solo: 0 Fahrstunde, Zug: 3 Fahrstunden)

Prüfung:

Theorie:

  • Prüfung am PC
  • 30 Fragen bei Ersterwerb – max. 10 Fehlerpunkte (bei 10 FP nicht bestanden, wenn 2 x 5 FP)
  • 20 Fragen bei Erweiterung – max. 6 Fehlerpunkte

Praxis:

  • Prüfungszeit: 75 Minuten
  • Abfahrtkontrolle
  • Grundfahraufgaben
  • Fahren inner- und außerorts, evtl. Autobahn

Für die Antragstellung wird benötigt:

  • Erste-Hilfe (8 Doppelstunden)
  • Ärztliche Untersuchung
  • Augenärztliches Zeugnis oder entsprechende ärztliche Bescheinigung
  • Biometrisches Lichtbild
  • Gültiger Personalausweis/Reisepass

Mindestalter nach dem Berufskraftfahrer-Qualifizierungs-Gesetz

  • Ausbildung „Berufskraftfahrer“ oder „Fachkraft im Fahrbetrieb“

18 Jahre

  • Grundqualifikationsprüfung

18 Jahre

  • Beschleunigte Grundqualifikation

21 Jahre

Wissenswertes

  • Im gewerblichen Güterkraftverkehr wird zusätzlich zur Fahrerlaubnis eine Berufskraftfahrer-Grundqualifikation benötigt.
  • Inhaber der Altklasse 2 müssen vor Vollendung des 50. Lebensjahres ihre Fahrerlaubnis in den Kartenführerschein umtauschen. Hierfür ist ebenfalls die ärztliche Untersuchung und das augenärztliche Zeugnis erforderlich.
  • Inhaber der Altklasse 2 müssen vor Vollendung des 50. Lebensjahres selbst aktiv werden. Tauschen sie ihre Fahrerlaubnis nicht in der vorgenannten Weise um, dürfen sie keine Fahrzeuge der Klassen C, CE mehr führen. Die untergeordneten Klassen bleiben jedoch unberührt.
nach oben

Sie erreichen uns jederzeit telefonisch unter 05931/5300 oder mobil unter 0172/5385300.

Meppen-Schleuse
Teglinger Str. 1a
49716 Meppen

Mittwoch
18:30–20:00 Uhr
Freitag
16:30–18:00 Uhr

Anfahrt

Meppen-Esterfeld
Schullendamm 61
49716 Meppen

Dienstag
18:30–20:00 Uhr
Donnerstag 18:30–20:00 Uhr

Anfahrt

Geeste-Dalum
Meppener Str. 2
49744 Geeste-Dalum

Dienstag
19:00–20:30 Uhr
Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Anfahrt

Bawinkel
Lingener Str. 1
49844 Bawinkel

Mittwoch
19:00–20:30 Uhr
Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Anfahrt